Femme Fatale - Kurzgeschichten

Wenn Mann sich nicht unterordnen kann, definitiv nicht, ist dann nicht Mord immer eine Option zur Erlangung finanzieller Unabhängigkeit, besonders wenn es als Zugabe eine schöne, rassige und etwas verruchte Frau gibt?
Und ist es nicht wundervoll und außerordentlich praktisch, wenn die viel jüngere Partnerin nicht nur hübsch und sexy ist, sondern auch ein kleines naives, verängstigtes und daher sehr anhängliches Dummchen, dass Mann beschützend und stark durchs Leben führen kann.
Und die junge und schöne Frau, die auf der Fahrt am Rhein entlang wie ein Abbild der Loreley erscheint: Warum reagiert Mann nicht mit Begierde, sondern mit Sorgen auf ihre Sinnlichkeit und entwickelt geradezu väterliche Gefühle?
Und schließlich: Liegt es heutzutage nicht nahe, in einer heimlichen virtuellen Existenz den idealen Ausweg aus einem pikanten Dilemma zu suchen, besonders wenn Mann es so klug anstellt, dass die Ehefrau nichts merkt?

Vier Kriminalgeschichten, spannend, pointiert und sinnlich, und viermal gibt es ein bitterböses Erwachen und viermal eine Femme Fatale, die ihrem Namen alle Ehre macht.

Die Kurzgeschichtensammlung Femme Fatale ist als Kindle-E-Book erhältlich.